CDU aktuell

21.06.2006, 19:40 Uhr

Buchalla über Jugendkriminalität in Werther

„Die Politik dürfe sich nicht in die Karten schauen lassen, was Maßnahmen gegen kriminelle Jugendliche anbetrifft“, so die Meinung der Bürgermeisterin zur Verweigerungshaltung der SPD-Fraktion, das Thema im öffentlichen Teil des letzten Jugendausschusses zu behandeln. Diese Aussage macht jedoch nur dann Sinn, wenn im nichtöffentlichen Teil einer Sitzung auch taktisch konkret über Stufenpläne aller Sicherheits- und Ordnungskräfte unter Einbeziehung von Fachleuten diskutiert und beraten wird. Derartige Gesichtspunkte wurden aber nicht angesprochen; aus meiner Sicht war das Gesamtergebnis ernüchternd.
Dabei ist das Problem seit über zwei Jahren bekannt.

Seit dieser Zeit hat sich die Situation immer weiter verschärft. Das heißt: Wirksame Maßnahmen wurden bis heute nicht ergriffen. Die Bürger sind empört, verärgert und werden nun– weil von Bürgermeisterin und Verwaltung wiederholt enttäuscht - Anwälte einschalten.. Selbst bereits seit langem angedachte längere Öffnungszeiten im Jugendzentrum – die nur präventive Teilaspekte abdecken - sind immer noch nicht umgesetzt.

Wer wie ein SPD-Ratsmitglied die Einstellung vertritt, es handele sich mehr oder weder nur um „dumme-Jungen-Streiche“, der hat das Ausmaß des jetzigen Deliktsumfangs entweder total verkannt oder verharmlost es bewusst wahrheitswidrig. So kann und darf es nicht weitergehen.

Die Bürger erwarten von der Bürgermeisterin, das Thema öffentlich zur Chefsache zu machen. Sie erwarten eine konsequente Politik ohne romantische und beschwichtigende Sichtweise. Ergo: Die CDU-Fraktion wird dieses Thema weiterhin schwerpunktmäßig aufgreifen, die Bürgerinnen und Bürger mit einbeziehen, nachhaken und entsprechende Anträge stellen.

Gezielte populistische Angebote der Bürgermeisterin, Betroffene könnten sie schließlich auch jederzeit nachts anrufen, laufen ins Leere. Insbesondere dann, wenn keiner ihre private Erreichbarkeit kennt und andere (wie auch ich) dafür nachts aus dem Bett geklingelt werden.

aktualisiert von Team Werther, 27.02.2008, 12:11 Uhr